Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge

Action disabled: source

modellbau:planes:quattrokopter_einstieg

Quattrokopter Einstieg

Gleich Vorweg, das ganze ist nur ein Anhaltspunkt für Nachbauer, keine Komplette Beschreibung. Es richtet sich vor allem an Modellbauer die schon erfahren im Umgang und Bau von Flugmodellen sind aber noch keine Erfahrung mit Multikoptern haben.

Auf dieser Seite werde ich versuchen einen aus meinen Erfahrungen mit bis dato ca 20 Kopter Eigenbauten einen guten und billigen Kopter für den Einsteiger in die Materie zu beschreiben.

Die Teileliste wird sich immer mal wieder ändern je nachdem was sich neues am Markt auftut und wie sich Preise und Verfügbarkeit ändern - Aus diesem Grund zeigen die Bilder auch nicht immer die aktuell verlinkten Artikel.

Viele der Teile kommen aus China und haben somit längere Lieferzeiten und evtl. Probleme beim verzollen und Co. Etwas Erfahrung mit China Bestellungen sollte vorhanden sein.

Einstiegskopter mit 8" Propellern

Für den Einstieg in die Multikopter Fliegerei bietet sich ein leichter Quattrokopter mit 8„ Propellern an. Diese Größe und auch das Gewicht von ca 800g bieten einen guten Kompromiss zwischen zu klein (windanfällig, aufwendig, schlecht sichtbar) und zu groß (teuer, aufwendig, hoher Schaden beim Crash). Außerdem ist der Kopter start genug um auch mal eine Gopro oder FPV-Cam + Sender zu tragen.

Dieser ist ohne den bei Modellbauern meist eh vorhandenen Sender, Empfänger und Akku für ca 100€ flugfertig aufzubauen.

Flugsteuerung

Die Flugsteuerung übernimmt die Lageregelung des Kopters und die Ansteuerung der einzelnen Motoren. Hier wird zwischen verschiedenen Sensoriken und Flugmodis unterschieden.

Sensoren:

  • Kreisel/Gyros - stabilisieren/halten den Kopter im vorgegebenen Winkel
  • Beschleunigungssensoren/Accelerometer - Ermöglichen das eigenständige halten und Rückstellen in die Horizontale
  • Barometer - Ermöglichen das genau halten der Höhe
  • Kompass - Ermöglichen das genau halten der Höhe
  • GPS - Ermöglichen das genau halten der Position sowie Return to Home und co.

Flugmodis:

  • RATE - Es werden nur die Gyros genutzt, die Knüppelstellung gibt hier die Dreh/Kipprate des Kopters vor.
  • ACC/Selflevel - Es werden Gyros und Beschleunigungssensoren genutzt, die Knüppelstellung gibt den Kippwinkel des Kopters vor, beim Loslassen der Knüppel stellt sich der Kopter wieder selbst in die horizontale.

Je mehr Sensoren verbaut werden desto komplexer und teurer wird die ganze Schoße. Für den Einstieg empfeghle ich daher ein Board nur mit Kreisel und Beschleunigungssensoren.

  1. HobbyKing KK2 Board Sehr einfach per integriertem LCD einzustellendes Board. DER TIP für den weniger Computer-Affinen Bastler. ( $31 aus EU) Alternativ bei nicht Verfügbarkeit auch Hongkong bestellen.
  2. Flip MWC Flight Controller 1.5 kleines Multiwii Board mit sehr gutem Flugverhalten. Programmieren, Parametrisieren und Einstellen des Boards erfolgt per USB am PC, gute PC-Kenntnisse vorausgesetzt! ( $15 aus USA)

Rahmen

Das Wichtigste am Rahmen eines Einstiegs-Kopters: Robust, gut zu reparieren, gute Ersatzteilversorgung und natürlich der Preis. Meine Empfehlung hier: gekaufte GFK-Centerplates aus Deutschland und selbst geschnitten und gebohrte Ausleger aus 10x10mm Alu 4-Kant Rohr aus dem Baumarkt

Motoren

Beim Einstiegskopter sollten Brushless Außenläufer Motoren um die 30-40g mit 900-1200kv zum Einsatz kommen.

Entgegen dem Bild würde ich mittlerweile die verlinkten Motoren Empfehlen da diese direkt eine Schraubbare Propelleraufnahme haben.

Akku

Gängig für diese Koptergröße ist ein 3-Zeller LiPo Akku mit 1500~2500mAh. Die Flugzeit pro Akku betragt je nach Flugstil und Kapazität zwischen 8 und 12 Minuten. Damit man nicht immer sofort wieder laden muss sollten ruhig 3-5 davon zur Verfügung stehen.

Alternativ bei nicht Verfügbarkeit auch Hongkong bestellen.

Da LiPo Akkus bei Kurzschluss oder Defekt zum brennen neigen empfiehlt es sich diese an einem nicht brennbaren Ort zu laden und zu lagern. Zusätzlich sollten diese in einem nicht brennbaren Lipo Bag aufbewahrt werden:

Regler

Bei dieser Art von Motoren reichen Regler im Bereich von 10-12 Ampere eigentlich aus. Wichtig ist das die Regler halbwegs Teil-Last fest sind (manch alter mochte das nicht auf Dauer) und das die Regler mit einer deutlich höheren Ansteuerfrequenz klar kommen. Normale Empfänger steuern die Regler mit 50Hz an, die meisten Flight-Controls aber mit bis zu 490Hz. Mehr ist bei einer Pulslänge von 1-2ms auch nicht drin.

Alternativ bei nicht Verfügbarkeit aus Hongkong bestellen.

Propeller

Bei jedem Multikopter kommen meist (bis auf den Trikopter) gleich viele links und rechtslaufende Propeller zum Einsatz. Wichtig ist hier eine geringe Steigung bei großem Blatt, da wir beim Kopter viel Wert auf Standschub und wenig auf Geschwindigkeit legen. gerade als Anfänger sollte man immer genug Propeller auf Reserve haben, das schöne am Kopter ist ja das selbst bei größeren Crashes meist nur 1-4 neue Props fällig sind die direkt am Platz getauscht werden können.

8“ für leichte Kopter

9„ für den Flug mit Gopro oder etwas schwererem Kopter

Diese Propeller können direkt auf die oben gelinkten Motoren aufgeschraubt werden. Es werden je 2 Link und 2 Rechtsdrehende (CW/CCW) Props benötigt.

Fernsteuerung

Es reicht jede Fernsteuerung mit mind. 5-6 Kanälen. Zur Not kann auch nur mit 4 Kanälen geflogen werden, dann entfällt die Möglichkeit die Flugmodis im der Luft umzuchalten.

Ladegerät

Zum Laden der Lipos empfiehlt sich ein Ladegerät mit einstellbarer Spannung und Strom sowie einem Balancer zum angleichen der Zellenspannungen. Gut und Günstig gibt es hier die Nachbauten des Imax B6 AC:

Da LiPo Akkus bei Kurzschluss oder Defekt zum brennen neigen empfiehlt es sich diese an einem nicht brennbaren Ort zu laden und zu lagern. Zusätzlich sollten diese in einem nicht brennbaren Lipo Bag aufbewahrt werden:

Beleuchtung

Da die Fluglage des Quattrokopters in der Luft auf Grund seiner symetrischen Form nicht sehr gut zu erkennen ist empfiehlt es sich ihn mit selbstklebenden farbigen LED-Streifen zu beleuchten. Die Streifen werden nach jeder 3. LED einfach mit der Schere auf Länge geschnitten und direkt an den 3S Akku angeschlossen. Bewährt hat sich die Kombination von ROT hinten und WEIß/GRÜN/BLAU vorne.

Alternativ bei nicht Verfügbarkeit auch Hongkong bestellen.

VERSICHERUNG

Ganz wichtig!!! Um in Deutschland ein Ferngesteuertes Modell fliegen zu dürfen ist eine Modell Haftpflicht Versicherung vorgeschrieben!!!

Die normale Privathaftpflicht deckt dies NICHT ab, es werden aber von verschiedenen Verbänden und Organisationen spezielle Versicherungen angeboten.

Für Modellflieger die nicht in einem Verein organisiert sind bietet sich die Versicherung des DMO Deutsche Modellsport Organisation an:

Cookies helfen bei der Bereitstellung von Inhalten. Durch die Nutzung dieser Seiten erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Weitere Information

Ich garantiere bei meinen Bauberichten und Teilelisten keine Vollständigkeit etc...es wird aus den Teilen gebastelt die gerade herumliegen.
Bitte keine Anfragen zum Bau/Fräsen von Frames, Teilen oder sonstigen Aufträgen. Ich betreibe die Seite rein als Hobby und nutze die zur Verfügung stehende Zeit gerne für meine eigenen Projekte.
Bei einigen Projekten werde ich zu gegebener Zeit die Pläne veröffentlichen - aber auch hier lasse ich mich ungern hetzten ;-)

No waranties for completeness of any contructions, part lists etc.. I build from party i have just lying around in my workshop.
Please, No requests to buy frames, builds, etc.. I run this page in my spare-time and as hobby only. Want to keep my free time to work on my own projects - sorry
I will release the plans for some build at some point in time, but again, please don't ask for unreleased plans, i don't want to get rushed ;-)

modellbau/planes/quattrokopter_einstieg.txt · Zuletzt geändert: 2015/01/29 (Externe Bearbeitung)